Sunset Brahmasthan of India

Bücher  |  Hörbücher  |  Rezensionen  |  AutorenBuchhandel  |  Kontakt  |


Belletristik


der kleine prinz

im herzen der wueste

Der Kleine Prinz: mit den Aquarellen des Verfassers

BONUS: »Im Herzen der Wüste«

von Antoine de Saint-Exupéry, Deutsch von Jan Müller

Der Kleine Prinz! Wer hat ihn nicht schon als Kind kennen und lieben gelernt? Mich besuchte er zum ersten Mal im Französischunterricht, der durch ihn zu einem meiner Lieblingsfächer wurde. Sein Licht, seine Weisheit, seine Treue zu der Rose auf seinem kleinen Planeten, das alles hat mich seither durchs Leben begleitet und kürzlich den Wunsch erweckt, noch einmal in seiner Muttersprache mit ihm zu sprechen und ihn zum ersten „Klassiker für Bewusstseinsbezogene Bildung“ zu ernennen. Bei der Neuübersetzung wuchs meine Liebe zu ihm und meine Hochachtung vor Saint-Exupéry von Seite zu Seite, und ich gebe gerne zu, dass ich das Ende nicht ohne Tränen in den Augen übersetzen konnte. Um den Abschied vom Kleinen Prinzen zu erleichtern, habe ich als Bonus Saint-Exupérys ergreifenden Bericht über seinen Absturz in der Wüste Ende 1935 beigefügt, der ihm als Rahmen für den Besuch des Kleinen Prinzen diente. – Jan Müller, Oktober 2020
90 Seiten, Paperback 21,5 x 28 cm EUR 14,70 ISBN 9783945004494, Paperback mit Festumschlag EUR 18,70.
Bestellung. Leseprobe. Dieses Buch ist nur über den Verlag, den deutschen Buchhandel oder Amazon.com (16,45 $) erhältlich.

russische maerchen

Russische Märchen: mit Bildern von Iwan Jakowlewitsch Bilibin

Text: Jan Müller, Illustrationen: Iwan Jakowlewitsch Bilibin

RUSSISCHE MÄRCHEN mit den Bildern von Iwan Bilibin waren in meiner Kindheit unser absolutes Lieblingsbuch. Meine ältere Schwester stellte das Buch aus den 30er Jahren auch später noch immer mit aufgeschlagener Bildseite auf einen Ehrenplatz, wo es jeder Besucher bewundern konnte. Wie erfreut war ich daher als Erwachsener, dass ein bekannter deutscher Verlag die Märchen mit Bilibins Bildern neu herausbrachte. Doch meine Vorfreude war verfrüht. Die Bilder waren geblieben, die Sprache in meinen Augen aber war völlig entstellt: Aus der gemütlich-verbrämten russischen Erzählweise waren kurze, für Schulanfänger zurechtgestutzte Sätze geworden, leicht verständlich zwar, aber von jeglicher Märchenstimmung vollkommen befreit. Um den Märchenzauber meiner Kindheit wieder aufleben zu lassen, habe ich den Handlungsfaden daher anhand verschiedener russischer und deutscher Fassungen so nacherzählt, dass der Reiz der gemütvollen und geselligen russischen Volksseele in ihrer rührenden Schönheit auch im Deutschen erhalten bleibt.– Jan Müller, April 2020
108 Seiten, Paperback 21,5 x 28 cm EUR 18,00 ISBN 9783945004418, Paperback mit Festumschlag EUR 22,00
Bestellung. Bei Amazon. Leseprobe.

Kaspar Hauser oder das Wunder der Pferde

Kaspar Hauser oder das Wunder der Pferde 

von Katja Behrens

Was fühlt, was denkt, was erlebt ein Kind, das wie Kaspar „weggeschafft“ wird, um eine andere Erbfolge im Herrscherhaus zu erzwingen? Wie gelingt es ihm, im Gefängnis zu überleben? Was dieses Kind am Leben gehalten hat, ist die Liebe zu zwei Holzpferdchen, die ihm in der Gefangenschaft zu treuen Gefährten werden. Die Pferdchen sind es, die ihm in phantastischen Zwiegesprächen Beachtung schenken, ihm Geborgenheit und Wärme geben: Sie schnauben, ihre Hufe klackern, und die Körper spenden Wärme. Später, wieder unter Menschen, begutachtet und umhergereicht, sehnt sich die geschändete Seele in den Kerker zurück. „Ich will dahin, wo die Rosse sind“, fleht Hauser. – Darmstädter Echo
36 Seiten, Taschenbuch 12 x 19 cm EUR 4,90 ISBN 9783945004487
Presse. Bestellung. Bei Amazon Leseprobe.






Das Geheimhis wird Licht

Das Geheimnis wird Licht – Friedrich Hölderlins Gedicht »Andenken«

von Eberhard Baumann, mit einem Vorwort von Prof. Dr. Mathias Schüz

Der 250. Jahrestag von Friedrich Hölderlins Geburt am 20. März 1770 gibt Anlass zu einer Fülle von Veranstaltungen – vor allem in seiner Heimat Württemberg –, die sein Werk und Leben herausstellen.
Obwohl sich bedeutende Fachgelehrte seit langem mit seinen Schriften befassen, ist bis heute vieles noch rätselhaft geblieben. Schließlich galt er als „wahnsinnig“ (mit verschiedenen klinischen Diagnosen), sodass man vielleicht nicht alles ganz ernst nehmen sollte. Kann aber jemand wirklich wahnsinnig sein, wenn schon seine Zeitgenossen eines seiner Gedichte als das „Summum optimum“ der Dichtkunst bezeichneten? Zwar ist der „Wahnsinn“ öfter angezweifelt worden, es fehlten aber Erklärungen für sein zeitweise absonderliches, von „Fachleuten“ nicht verstandenes Verhalten. Gleichfalls fehlen Verständnis und Erklärungen für die Genialität in seinem gesamten Schaffen. Und dennoch spricht Hölderlins Streben „eins zu sein mit allem, was lebt“, die heutigen Menschen nicht nur im deutschen Sprachraum, sondern weltweit stark an, weil doch viele nach etwas Größerem und Tieferen suchen, als sie zunächst in sich selbst finden, um dann mit Hölderlin die Erfahrung von etwas Sinnstiftendem zu machen.
Nun ist anhand der Analyse eines der angeblich leichtesten Gedichte der Nachweis geführt worden, dass Hölderlin ganz und gar nicht wahnsinnig war, sondern in der Erfahrung höherer Bewusstseinszustände mit einem ins Unendliche ausgeweiteten Wahrnehmungs- und Denkvermögen lebte und arbeitete. Diese Erfahrung war jedoch ein periodisch schwankender Zustand, der nach einer Weile immer wieder verschwand und Hölderlin im normalen Wachzustand mit all seinen Begrenzungen zurückließ – ein Absturz wie vom Himmel auf die Erde. Unter diesem Auf und Ab litt er – nicht unter Wahnsinn.
Das Gedicht „Andenken“ hat von vielen Autoren sehr unterschiedliche Deutungen erfahren, kann also kaum „eines seiner leichtesten“ sein. Um jedoch die verborgene Botschaft in diesem angeblich „leichten“ Gedicht zu erkennen, sind Analysemethoden nötig, die in der vedischen Wissenschaft Indiens überliefert sind und bis jetzt in der westlichen Literaturwissenschaft unbekannt waren.
Durch diese Methoden, wie „Initialencodes“, „Kreisschluss“, „Spiegelsymmetrien“ und „Waagebalken“, hat Eberhard Baumann entdeckt, dass „Andenken“ einen hochkomplexen Eigenkommentar enthält, der die geheime Botschaft oder Biografie Hölderlins offenlegt. Vers um Vers wird klar, dass praktisch nichts davon mit Bordeaux zu tun hat, obwohl Hölderlin tatsächlich dort gelebt hat: Der Name dieser Stadt und die Flüsse ihrer Umgebung liefern dagegen Verhüllungen, um Hölderlins tiefstes, heiligstes Geheimnis zu bewahren. Bourdeaux, Gironde und Garonne verweisen zurück nach Deutschland, verschlüsselt in kodierten Anfangslauten und z. T. geografischen Entsprechungen.
In akribisch-wissenschaftlicher, manchmal fast kriminalistischer Weise entschlüsselt Baumann in dem Gedicht „Andenken“ Hölderlins wahre Biografie. Er zeigt, dass dieses komplexe Gedicht nicht mit normalem Wachbewusstsein formuliert werden konnte, sondern nur aus der ganzheitlichen Sicht eines höheren Bewusstseins. Hinweise auf solch ein höheres Bewusstsein finden sich im ganzen Werk Hölderlins und bestätigen die Erkenntnis: Hölderlin war nicht wahnsinnig, er war vielmehr ein Selbst-verwirklichter Seher der Deutschen, wenn auch nicht beständig erleuchtet.
Aus Bordeaux hat Hölderlin dieses schöne Gedicht als Mitbringsel für seine Freunde gebracht, aber „ausgepackt“ hat es fast 200 Jahre lang niemand. Jetzt liegt es endlich in seiner lichten Schönheit und Tiefe vor uns.
352 Seiten, Taschenbuch 15,5 x 23 cm EUR 18,00 ISBN 9783945004395, Hardcover 16 x 22,5 cm EUR 24,80 ISBN 9783945004401
Presse. Bestellung. Taschenbuch bei Bod. Bei Amazon. Hardcover bei BoD. Leseprobe. Flyer.

Suche im Ring des Wissens

Suche im Ring des Wissens – Roman, magischer Realismus

von Jan Müller mit Illustrationen des Autors

Auf der Suche nach seinem gekidnappten Halbbruder reist Danni durch den „Ring des Wissens“, ein Forschungsgelände, gebaut nach der Struktur des mathematischen Mandalas, das den Kreislauf der Schöpfung zwischen Materie und Bewusstsein, zwischen Manifest und Unmanifest widerspiegelt. Dort trifft er auf zwei Parteien, die beide durch Mathe­magie die Welt verändern wollen.

Die eine Partei will die Menschheit durch Manipulation ihrer Gene ausrotten, damit der Schä̈dling Homo sapiens nicht auf andere Planeten überspringt. Dazu werden genmanipulierte »Superkinder« als neue »Herrscherrasse« gezüchtet. Die andere Partei bietet der Menschheit an, ihre Erbanlagen auf natürliche Weise zur vollen Entfaltung zu bringen, so dass der Mensch wieder im Einklang mit Mutter Erde lebt und kein Schädling mehr ist.

Danni schlägt sich auf die Seite dieser Partei und will die Menschheit vor den Verlockungen der falschen Gentechnik warnen, bevor es zu spät ist und sie sich selbst vernichtet.
352 Seiten, Taschenbuch 15,5 x 23 cm EUR 12,00 ISBN 9783945004180, Hardcover 16 x 22,5 cm EUR 22,00 ISBN 9783945004357
Bestellung. Taschenbuch bei Bod. Bei Amazon. Hardcover bei BoD. Leseprobe. Lesermeinung.



reich ueber nacht

Reich über Nacht:  Wunderwahre Geschichten

Text: Jan Müller, Illustrationen: Stephanie Wolff.

Eine Laune des Schicksals scheint den Mönchen in den Blauen Bergen die märchenhafte Möglichkeit zu eröffnen, über Nacht steinreich zu werden. Wenn sie nur wüssten, ob sie dem Braten trauen können. Da hat einer die Idee, wie sie ihren Reichtum auch ohne äußere Hilfe sicherstellen können: Um ein würdiges Mitglied im Millionärsklub zu werden, muss jeder beweisen, dass er die Kunst der Hochfinanz beherrscht, zu lügen wie gedruckt, und eine wunderwahre Geschichte erzählen, ohne sich beim Lügen ertappen zu lassen. Wird ihm aber eine Lüge nachgewiesen, dann ... siehe Seite 16.

Der muntere Geschichtenwettbewerb findet abrupt sein Ende, als ein Ereignis die Weltgeschichte erschüttert, das die wahre Kunst der Hochfinanz in ihrem vollen Ausmaß offenbart: Eine Lügengeschichte geht um die Welt, die allen bekannten Naturgesetzen spottet und trotzdem von jedem geglaubt wird, weil die Wahrheit so unmenschlich ist, dass kein gesunder Mensch mit Herz sie glauben will.
200 Seiten, Taschenbuch 15,5 x 23 cm EUR 8,95 ISBN 9783945004067. Hardcover 16 x 22,5 cm EUR 18,00 ISBN 9783945004319
Bestellung. Taschenbuch bei Bod. bei Amazon. Hardcover bei BoD. Leseprobe HTML. Leseprobe PDF. Lesermeinungen.



Sidhapower an der Mauer

Sidhapower an der Mauer: Gedichte aus historischem Anlass

von Jan Müller mit Illustrationen des Autors

Vor der Wiedervereinigung Deutschlands am 3.10.1990, dem fünfundvierzigsten Geburtstag von Jan Müller, organisierte die TM-Bewegung in Deutschland zahlreiche Veranstaltungen, um die Einheit und den Zusammenhalt der Bevölkerung zu stärken und die Mauer zu Fall zu bringen. Dieser Gedichtband fasst Jan Müllers Festreden zusammen, die als Grußbotschaft der deutschen Puruscha-Gruppe zu verschiedenen TM-Anlässen in den letzten Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts entstanden sind. Im Rückblick ergibt sich daraus ein historisches Zeitzeugnis einiger der wichtigsten und schönsten Momente, die aus Sicht der TM-Bewegung zur Stärkung der deutschen Einheit beigetragen haben. Weitere Gedichte zu privaten und festlichen Anlässen geben einen lebendigen Einblick in den bunten Alltag einer dauerhaften Meditationsgruppe.

Ist’s Wahrheit oder nur Geschwätz?
Man redet vom Naturgesetz:
»Die Kohärenz der Transzendenz
belebt Natur und Konjunktur ...«
Mein Gott, das wäre wunderbar,
doch was ist daran wahr?
292 Seiten, Taschenbuch 13 x 20 cm EUR 9,95 ISBN 9783945004173.  Hardcover 13,5 x 20,5 cm EUR 19,80 ISBN 9783945004340
Bestellung.Taschenbuch bei Bod. Bei Amazon. Hardcover bei Bod. Leseprobe.

kreis der augenblicke

Der Kreis der Augenblicke: Gedichte und Kurzprosa

von Jan Müller

Im Herbst 1970 hörte ich von einem Wesen, das beim Ausatmen durch seinen Odem die ganze Schöpfung erschafft. Atmet es ein, geht die Schöpfung wieder in ihm auf. Dieses Bild traf mich wie ein Blitz. Wie fühlt sich wohl ein Wesen, das in einem einzigen Atemzug die gesamte Schöpfung entstehen und vergehen lassen kann? Und wie fühlen sich die Geschöpfe, die es mit seinem Atem erschafft und beim Einatmen wieder einsaugt? Diesen ewigen Kreislauf zwischen Individuum und Verschmelzen mit der Allseele, den jedes Geschöpf, jedes Teilchen, jede Galaxie als Lebensspanne durchläuft, wollte ich gerne beschreiben.

Die Brücke der Worte / spannt sich von hier
in deutlich strahlendem Bogen / über die Orte
bis zu Dir, / und zurückgeflogen
kommt aus Deinem Herz zu mir / über diese Brücke
eine Wärme, die mich fängt, / sich um meine Schultern drängt
und im Glücke liebend meine Zunge lenkt.
Schon spüre ich, wie Deines Herzens Beben / mich füttert und aus meinem Munde spricht,
das Band von Dir zu mir füllt mich mit Leben, / dass mir die rauhe, harte Borke bricht.
302 Seiten, Taschenbuch 13 x 20 cm EUR 12,80 ISBN 9783945004142. Hardecover 13,5 x 20,5 cm EUR 19,80 ISBN 9783945004302
Bestellung. Taschenbuch bei BoD. Bei Amazon. Hardcover bei BoD. Leseprobe HTML. Leseprobe PDF.

Jan Müller ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Bücher  |  Hörbücher  |  Rezensionen  |  AutorenBuchhandel  |  Impressum  |